Zum Inhalt springen

E-Mountainbike Graubünden rüstet sich für Elektrobiker

Die E-Mountainbiker sollen sich im Kanton wohl fühlen. Die Regierung unterstützt das Projekt finanziell mit rund 350'000 Franken. Zuständig für das Projekt ist Peter Stirnimann vom kantonalen Tiefbauamt.

E-Biker im Gelände
Legende: E-Biker sollen sich willkommen fühlen. Danuser/FlimsLaaxFalera

SRF News: Was ist die Idee hinter dem Projekt?

Peter Stirnimann, Fachstelle Langsamverkehr: Wenn man selbst am Biken ist, wird man immer wieder überholt von Leuten mit einem E-Bike. Das ist ein Phänomen, das man häufig beobachten kann. Wir haben gesehen, dass man da aktiv werden muss. Der Trend sollte in die richtigen Bahnen gelenkt werden.

Was heisst das konkret?

Wir wollen den Gästen, die mit dem Elektrobike nach Graubünden kommen, ein gutes Angebot bieten. Das heisst, dass Routen geschaffen werden, die tauglich sind fürs E-Bike. Und wir wollen den Gästen zeigen, wo es Ladestationen hat.

Reagiert man rechtzeitig auf den Trend?

Man ist sicher nie zu früh (lacht). Aber wir sind noch rechtzeitig dran. Das Projekt ist auf zwei Jahre angelegt und ich denke, dass wir da doch einiges bewirken können.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hochuli (Bruno Hochuli)
    Das wird ja spannend wenn x E-Biker die Naturwege hinauf und hinunter blochen. Es werden sicher x Warntafeln aufgestellt werden müssen, sonst sind schwere Unfälle vorprogramiert. Ich hoffe die Biker sind vernünftig und nehmen Rücksicht auf die Natur und auf die Wanderer. Es ist einfach unglaublich was der Mensch in der Freizeit alles haben muss, statt sich zu erholen und für die Arbeit wieder fit zu sein.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen