Zum Inhalt springen

Graubünden Hochgebirgsklinik bekommt noch eine Chance

Das Bezirksgericht Prättigau/Davos heisst das Gesuch der Hochgebirgsklinik Davos für eine definitive Nachlassstundung gut. Die Klinik hat nun bis im Frühling Gelegenheit, sich mit ihren Gläubigern zu einigen.

Aussenansicht Hochgebirgsklinik Davos
Legende: Die Hochgebirgsklinik bekommt noch etwas Zeit. Keystone

Auf Ende Jahr hätte die Hochgebirsklinik Davos ihre Türen schliessen müssen. Durch die Nachlassstundung hat die neue Führung der Klinik die Chance, mt ihren Gläubigern bis im Mai einen Nachlassvertrag auszuhandeln. Es geht um Forderungen von rund 40 Millionen Franken.

Davos musste in den vergangenen Jahren einige Klinikschliessungen verkraften. 2004 gaben drei von sieben auf. 1950 waren in Davos noch 24 Sanatorien domiziliert. Die Höhenkliniken machten Davos gross und bekannt und prägten das Ortsbild. Neue Medikamente vor allem gegen Tuberkulose und Asthma verdrängten das Alpenklima als Therapie.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.