Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden «Ich habe erst dann gemerkt, wozu ich da bin»

Dölf Bachmann aus Igis wurde als erster Mensch mit einer Ballonsonde am Herzen behandelt. Heute sind solche Eingriffe Standard. Für Bachmann war es jedoch eine weitere Wende in seinem Leben.

Buchdeckel "Z fride sii" mit Kinderbild
Legende: «Z'fride sii» heisst die Biografie von Dölf Bachmann. SRF

Dölf Bachmann hatte bereits viel erlebt. Verdingkind, Erziehungsheim, Probleme im Beruf. Dann kam auch noch das Herzleiden, eine sogenannte Angina Pectoris, schon in jungen Jahren.

Im Spital in Zürich wurde er dann gefragt, ob er einem Versuch zustimmen würde. Man wolle den Eingriff mit einer Ballonsonde durchführen. Dieses Verfahren war noch nie beim Herzen getestet worden. Bachmann war einverstanden. Und er ist noch heute dankbar dafür.

Im «Regionaljournal Graubünden» von Radio SRF 1 spricht Bachmann über Zufriedenheit, Ruhm und Schickschalsschläge.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.