Im Schloss Tarasp geht eine Ära zu Ende

Seit fast 100 Jahren ist das Schloss Tarasp im Besitz der Familie von Hessen. Damit ist nun Schluss. Philipp von Hessen blickt dem Besitzerwechsel optimistisch entgegen.

Ein Schloss auf einem Felskopf. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Schloss Tarasp gehört künftig dem Unterengadiner Künstler Not Vital. Keystone

Seit 2004 versucht die Familie von Hessen, das Schloss Tarasp zu verkaufen. Der Unterhalt des Schlosses sei immer mehr zu einer finanziellen Belastung geworden, sagt Philipp von Hessen gegenüber dem Regionaljournal Graubünden. Seit Sonntag ist klar: Die von Hessens haben definitiv einen Käufer gefunden. Die Stimmberechtigten von Scuol haben einer Leistungsvereinbarung zwischen der Gemeinde und dem neuen Besitzer Not Vital zugestimmt.

Nach 99 Jahren muss sich die Familie von Hessen also vom Schloss Tarasp verabschieden. Ein bisschen Wehmut gehöre natürlich dazu, so Philipp von Hessen. Er sei aber froh über die Lösung mit Not Vital: «Nach all den Jahren ist es an der Zeit, dass das Schloss ein neues Konzept erhält. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Besucher dem Schloss Tarasp treu bleiben.»