Marketing von Sedrun-Disentis wird ausgelagert

Die Destination Sedrun-Disentis übergibt ihre Vermarktung der kantonalen Dachorganisation Graubünden Ferien. Zudem ist ihr neues Erscheinungsbild jenes der Marke «graubünden». Dies ist eine Premiere im Bündner Tourismusgeschäft.

Die Kooperation soll auf die kommende Wintersaison umgesetzt werden, wie die beiden Partner bekannt gaben. Der Vorstand von Sedrun-Disentis Tourismus liess sich von der Überzeugung leiten, dass ein Budget mit knapp einer halben Million Werbefranken kaum gewinnbringend in Eigenregie platziert werden kann. Eine Zusammenarbeit mit Andermatt UR wurde im Vorhinein geprüft, diese kommt aber nicht zu Stande.

Teil der neuen Partnerschaft ist ein Leistungspaket in Höhe von 450'000 Franken pro Jahr. Es enthält die Kommunikation auf dem Heimmarkt, die Präsenz auf den Märkten Deutschland, Benelux sowie Polen und/oder Tschechien sowie auch die Integration in die Website und Broschüren für Sedrun-Disentis.