Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden Mehr Gäste, aber keine Euphorie

Rund zwei Prozent mehr Gäste als im Vorjahr haben die Bergbahnen Graubünden über die Festtage verzeichnet. Ausschlaggebend war der Kalender, denn die Festtage lagen günstig. Viele Leute haben zwischen Weihnachten und Neujahr die Brücke gemacht.

Talstation mit Skifahrern.
Legende: Das schöne Wetter und die freien Tage lockten zahlreiche Gäste auf die Piste. Bergbahnen Graubünden

Dazu kommt, dass sich die Touristen mittlerweile an den fixen Eurokurs gewöhnt haben, sagt Silvio Schmid, Präsident der Bergbahnen Graubünden. Rund zwei Prozent mehr Gäste seien aber kein Grund zur Euphorie: «Wir hatten in den vergangenen Saisons grosse Einbrüche zu verzeichnen. Dass wir jetzt wieder aufholen, ist wichtig und sei lediglich zufriedenstellend für den Saisonstart».

Nun hofft man in Graubünden auf neuen Schnee. Denn die Wintersaison sei dieses Jahr aussergewöhnlich lang, sagt Silvio Schmid. Dies deshalb weil Ostern erst Ende April ist.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.