Neue Züge auf der Albulalinie

Die Rhätische Bahn baut die Albula-Linie aus. Sieben neue Kompositionen sind bestellt. Bis zur Ski-WM 2017 in St.Moritz sollen fast alle Wagen in Betrieb sein.

RhB-Kopmosition mit grossen Fenstern Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die neue RhB-Komposition verfügt über grosse Fenster. ZVG

Vor wenigen Tagen wurde die erste Komposition des neuen Albulazuges bei der Hauptwerkstätte der Rhätischen Bahn (RhB) in Landquart angeliefert. Im Rahmen der Strategie 2020 und des darin enthaltenen Flottenkonzeptes beschafft die RhB insgesamt sechs siebenteilige Züge, bestehend aus jeweils sechs Wagen und einem Steuerwagen. Der Albulazug wird ab Frühling 2016 zu Testzwecken eingesetzt und voraussichtlich ab August 2016 fahrplanmässig verkehren. Bis zur alpinen Ski WM im Februar 2017 sollen vier und bis im Sommer 2017 alle sechs Kompositionen auf der Albulalinie im Einsatz sein.

Fotoabteil mit grossen Fenstern

Der Albula-Gliederzug erfüllt die Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetzes Zudem verfügt der Zug über ein Fotoabteil mit

senkbaren vertikalen Panoramafenstern. Diese reichen fast bis auf Fussbodenhöhe. Die neuen Zugkompositionen verfügen zudem über ein Freizeitabteil mit Kinderspielecke.