Neuer Verwaltungsrat für Institut Ftan

Die Aktionäre des Hochalpinen Institutes Ftan haben am Samstag sechs neue Verwaltungsräte gewählt. Neuer Präsident des privaten Gymnasiums ist der Unternehmer Jon Peer. Das beste Resultat erzielte die Kommunikationsfachfrau Beatrice Tschanz.

Ein Gebäude des Institutes Ftan Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das hochalpine Institut Ftan geht mit neuem Verwaltungsrat in die Zukunft. Keystone

Weiter wurden der Gemeindepräsident von Scoul, Christian Fanzun, Paul Häring, Sven Kohler und Duosch Fadri Felix gewählt. Felix wurde an der Generalsversammlung vom Verein «Pro HIF» nominiert. Der Verein wurde zur Unterstützung des Institutes gegründet, nachdem bekannt wurde, dass der Schule wegen finanziellen Problemen die Schliessung droht.

Wie Beatrice Tschanz gegenüber dem «Regionaljournal Graubünden» von Radio SRF 1 sagte, mache sich der Verwaltungsrat nun sofort an die Arbeit. Zur Strategie, wie das Institut langfristig gerettet werden soll, macht Tschanz keine genauen Angaben. Klar sei, dass die die Privatschule mehr Schüler brauche um Überleben zu können. Wie diese gewonnen werden könnten, werde sich in den nächsten Wochen zeigen, so Tschanz.

Bis zur ordentlichen Generalversammlung im Dezember sollen weitere Informationen dazu bekannt werden.