«Olympiamedaille alleine reicht nicht um erfolgreich zu sein»

Der bekannte Werber Dominique von Matt ist überzeugt, dass Dario Cologna, Selina Gasparin und Sandro Viletta in Zukunft wichtige Botschafter für Graubünden sein können. Entscheidend für den Erfolg seien der persönliche Auftritt und das Engagement der einzelnen Sportler.


Der erfolgreiche Werber Dominique von Matt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Die Olympiasieger müssen Werbe-Engagements eingehen, die zu ihnen passen», findet Werber Dominique von Matt. Keystone

Dominique von Matt ist einer der erfolgreichsten Werber der Schweiz. Der Erfinder der beiden Steinböcke Gian und Giachen glaubt, dass nach Dario Cologna auch Sandro Viltetta und Selina Gasparin wichtige Botschafter für Graubünden werden könnten.

Im Regionaljournal Graubünden von Radio SRF 1 sagt Werber von Matt: «Das wichtigste ist, dass die Olympiasieger sich nicht einfach in Engagements stürzen, sie müssen Engagements finden, die gut zu ihnen passen». Weiter sagt der Werber, die Sportler müssten aufpassen, dass sie sich nicht mit Marken verbinden, welche nicht zu ihnen passen oder gar peinlich seien.

Beitragen zum langfristigen Erfolg können laut von Matt auch der Tourismus und die Politik. An ihnen sei es, den Sportlern die richtigen Plattformen für ihre Auftritte bieten.