Zum Inhalt springen

Header

Visualisierung der neuen RhB-Züge
Legende: Die RhB investiert rund 285 Millionen Franken in neues Rollmaterial. Lieferant: Stadler Rail im thurgauischen Bussnang. ZVG / Stadler Rail
Inhalt

Graubünden Rhätische Bahn bestellt bei Stadler Rail Züge

Stadler Rail hat den Zuschlag für 27 neue Züge für die Rhätische Bahn (RhB) in der Schweiz erhalten. Es besteht eine Option für 20 weitere Züge. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf 285 Millionen Schweizer Franken.

27 vierteilige Flügeltriebzüge umfasst der Auftrag, den die Rhätische Bahn (RhB) ab Stadler Rail vegeben hat. Dies teilt das Zugbauunternehmen aus dem thurgauischen Bussnang mit. Die RhB investiert dafür rund 285 Millionen Franken. Der Vertrag enthält ausserdem eine Option für bis zu 20 weitere Züge. Gemäss RhB-Direktor Renato Fasciati ist die Beschaffung dieser Flügeltriebzüge das grösste Rollmaterial-Beschaffungsprojekt in der Geschichte der Rhätischen Bahn.

Ab 2019 im Einsatz

Die ersten Flügeltriebzüge werden ab 2019 mehrheitlich im Prättigau und Engadin eingesetzt, und zwar als Doppelkomposition im Prättigau und ab Klosters Platz einzeln nach St. Moritz und Davos.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?