Zum Inhalt springen
Inhalt

Schliessung Cube Savognin 270 Hotelbetten bleiben auch im Winter kalt

Hotel
Legende: Seit Mitte September ist das Cube Hotel in Savognin geschlossen. SRF

Mitte September ging es Knall auf Fall. Rudolf Tucek, Besitzer des Hotel Cube, liess verlauten, er schliesse den Betrieb. Wenige Tage später war das Hotel geschlossen - ein Schock für die Region. Seit dann ist der grösste Hotelbetrieb in der Gegend geschlossen.

In den letzten Wochen wurde offenbar hinter den Kulissen fieberhaft nach einer Lösung gesucht. Daniel Fischer, Verwaltungsratspräsident der Tourismusorganisation, hat die Rolle eines Mediators eingenommen.

Situation analysiert

Jemand, der versucht Konflikte zu lösen scheint auch nötig, denn die Situation ist festgefahren. In der Analyse von Daniel Fischer ist ein Streit zwischen den Bergbahnen und dem Hotel das Hauptproblem.

«Aus meiner Sicht gab es ein gutes Modell für die Zusammenarbeit zwischen den Bahnen und dem Hotel, das hat sich aber irgendwie auseinander gelebt», sagt Fischer. Alle Ursachen für das Zerwürfnis habe er noch nicht herausgefunden.

Eine Neueröffnung des Hotels sei im Interesse der ganzen Region, sagt Fischer. Was aber sagen die beiden Hauptdarsteller in dieser Geschichte, die Bergbahnen und der Hotelbesitzer?

Die Bergbahnen wollen sich zum Streit nicht äussern. Rudolf Tucek sagt auf Anfrage, er sei noch immer bereit für Gespräche.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.