Tourismusclub: Lobbying der Branche im Grossen Rat

Im Bündner Parlament gibt es bereits heute diverse Gruppen, die für Ihre Anliegen lobbyieren. Neben der Jäger- oder Gemeindepräsidenten-Fraktion existiert neu auch ein Tourismusclub. Ins Leben gerufen hat ihn die Interessensgemeinschaft Tourismus Graubünden.

Bündner Kantonsparlament Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Eine neue parlamentarische Gruppe macht sich stark für den Tourismus. Kanton Graubünden

Gegründet wurde der Tourismusclub am Dienstag während einem «Working-Lunch», heisst es in der Mitteilung der Interessensgemeinschaft Tourismus Graubünden (ITG). Die Initiative für die Lobbygruppe kommt von der ITG, einem Dachverband verschiedener Bündner Tourismusverbände. Sie will mit Hilfe der Politiker die Rahmenbedingungen für den Tourismus verbessern.

Geschäftsführerin Yvonne Brigger nennt als Beispiel die Bewilligung von neuen Beschneiungsanlagen oder auf nationaler Ebene ein tieferer Mehrwertsteuersatz für die Hotellerie. Unterstützen will die ITG auch die Pläne für die Olympischen Winterspiele, falls sich diese konkretisieren.

Ein Tourismusclub mit 27 Grossräten

Die Mitglieder der neuen Gruppe stammen hauptsächlich aus den drei grossen bürgerlichen Parteien FDP, CVP und BDP. Bedingung sei gewesen, «dass die Mitglieder eine strategische oder operative Funktion bei einer Tourismusorganisation oder einem touristischen Leistungsträger haben», schreibt die ITG. Diese Vorgabe wurde offenbar nicht strikt umgesetzt - befinden sich doch unter den Tourismusclub-Mitgliedern auch mehrere Skilehrer und eine tourismusinteressierte Politikerin.

Am Gründungstreffen habe man den Mitgliedern erklärt, welche Erwartungen die ITG habe, sagt Geschäftsführerin Yvonne Brigger weiter: «Wir erwarten, dass Sie mit uns als Fachstelle in einen Dialog treten». Wer einen Vorstoss mache, müsse über das nötige Wissen verfügen.

Mitglieder Tourismusclub Graubünden

NAMETOURISTISCHE FUNKTION
PARTEI
Felix Schutz Bad AlvaneuFDB / Bergün
Philipp Gunzinger Bad Scuol Scuol TourismusFDP / Scuol
Maurus Tomaschett Bergbahnen ValsCVP / Brigels
Walter von BallmoosBergführerGrünliberal / Davos
Urs Marti Chur TourismusFDP / Chur
Vera Stiffler Chur TourismusFDP / Chur
Ludwig Waidacher EHC ArosaFDP / Arosa
Walter Vetsch Fideriser HeubergeFDP / Jenaz
Franz Sepp Caluori Gastro GR, RestaurantbesitzerCVP / Chur
Leonhard Kunz GR Wine, Heidiland RaststätteFDP / Maienfeld
Adrian Steiger Infra und Flims TourismusFDP / Trins
Peter EnglerITG, BergbahnenFDP / Davos
Daniel Albertin Parc ElaCVP / Alvaschein
Walter Grass SkilehrerBDP / Thusis
Gian Michael SkilehrerBDP / Schams
Remo Cavegn Sport und ITGCVP / Rhäzüns
Marcus Caduff Surselva TourismusCVP / Lumnezia/Lugnez
Aurelio Casanova Surselva TourismusCVP/ Ilanz
Ernst Sax Surselva TourismusCVP / Ruis
Silvia Casutt-Derungs TourismusinteressiertCVP / Ilanz
Tarzisius Caviezel VR Destination DavosFDP / Davos
Heinz DudliVR RhBBDP / Fünf Dörfer
Andreas Thöny VR RhBSP / Fünf Dörfer
Leo Jeker VR Savognin BergbahnenBDP / Fünf Dörfer
Rudolf Burkhardt VR Tschapina, Aclas und Camping ThusisFDP / Thusis
Martin AebliEngadin TourismusBDP / Oberengadin
Duri Campell SkilehrerBDP / Oberengadin

Quelle der Liste: Interessensgemeinschaft Tourismus Graubünden

SRF1, Regionaljournal Graubünden, 17:30 Uhr