Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden Windkraft: Leitlinien für neue Projekte in Graubünden

In Graubünden wurden in den vergangenen Jahren verschiedene Windkraftprojekte diskutiert. Die Bündner Regierung hat nun in einem Leitfaden sowie einer Richtplananpassung die Spielregeln festgelegt. Dabei werden Fragen zu den Folgen für die Landschaft und die Natur beantwortet.

Haldenstein
Legende: In Haldenstein steht ein markantes Windrad. Keystone

Die Bündner Regierung erwartet, dass sich auch in Graubünden künftig vermehrt Windräder drehen. Stand heute seien allerdings kaum eine Hand voll Standorte im Gespräch, sagt Richard Atzmüller, der Leiter des Amts für Raumplanung.

Karte
Legende: Die Karte zu den Möglichkeiten der Windenergie in Graubünden. GR

Das Potential für Windkraftanlagen sei im Kanton aber vorhanden. Aus diesem Grund wurde der kantonale Richtplan um den Bereich Windenergie ergänzt. Zudem aktualisierte die Regierung den bestehenden Leitfaden zum Thema. Verbindlich festgelegt werden Regierungsangaben zufolge unter anderem die allgemeinen Anforderungen an die Planung von Windkraftanlagen sowie die massgeblichen Verfahrensschritte.

Regionale Entscheidungen

Die konkrete Standortfestlegung erfolgt aber nicht im kantonalen Richtplan. Aufgrund der vorwiegend regionalen Auswirkungen werden die Entscheidungen mit den regionalen Richtplänen gefällt.

Der ergänzte kantonale Richtplan wird nun dem Bund zur Genehmigung unterbreitet.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.