Zum Inhalt springen

Graubünden «Wo sind jetzt die Menschen mit Behinderung?»

Brigitte und Peter Odoni sind mit dem «Pro Infirmis-Kristall» ausgezeichnet worden. Sie haben ein Café, das von Menschen mit Behinderung geführt wird. Ein Besuch.

Legende: Audio Ein Café, dem man seine Besonderheit nicht ansieht. abspielen. Laufzeit 05:42 Minuten.
05:42 min, aus Regi GR vom 28.11.2013.

Die Chefin des «Café Marchesa» ist Tochter Nadine Odoni. Sie hat selbst eine Behinderung. Neben ihr arbeiten sieben weitere Menschen mit Handicap im Lokal. Das «Regionaljournal Graubünden» von Radio SRF hat das Café besucht. Im Gespräch erzählen die Odonis, weshalb das Café genau das ist, was zuvor in der Region gefehlt hatte.

Brigitte und Peter Odoni haben sich bereits vor der Eröffnung des Cafés für die Anliegen von Menschen mit einer Behinderung stark gemacht. Sei es im Sportverein, oder als Interessenvertreter in der Politik. Für dieses Engagement haben sie den «Pro Infirmis-Kristall 2013» erhalten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.