Abraxas soll sich mehr auf die Kantonsbedürfnisse ausrichten

Ein neu geschaffenes Gremium berät die Informatikfirma Abraxas künftig bei der Firmenstrategie. Eigentümer der Abraxas sind die Kantone St. Gallen und Zürich. Sie wollen die Firma damit besser auf ihre Bedürfnisse ausrichten.

Abraxas Firmensitz in St. Gallen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Abraxas gehört den Kantonen St. Gallen und Zürich. Eine bevorzugte Lieferantenposition hat sie deshalb nicht. zvg

Die Abraxas Informatik AG ist auf öffentliche Verwaltungen spezialisiert. Die Eigentümer-Kantone St. Gallen und Zürich entschieden sich letztes Jahr gegen einen Verkauf. Dies soll auch mit der neuen Eigentümerstrategie so bleiben. Dies schreiben die beiden Kantone in einer Mitteilung.

Die Strategie hält fest, dass sich Abraxas weiterhin am freien Markt behaupten muss. Entscheidend seien bei Informatikvergaben die Leistungen und der Kundennutzen. Abraxas werde aber bei Vergaben für Offerten eingeladen.

Künftig soll ausserdem ein Koordinationsgremium auf der strategischen Ebene für einen Austausch und die Überprüfung der Strategie sowie den Abgleich der Vorgaben sorgen.

Die Kantone halten es für wünschenswert, dass die Abraxas Standorte in den beiden Kantonen hat. Dies sei aber nicht zwingend, heisst es weiter. Das Unternehmen brauche einen Handlungsspielraum.