100 Jahre Tradition Ältestes Geigenbauatelier des Landes

Keinen Himmel voller Geigen, aber ein Haus voller Geigen nennt Raffael Sprenger in St. Gallen sein eigen. Der 41-jährige führt das älteste Geigenbauatelier der Schweiz. Sein Urgrossvater gründete die Firma vor 100 Jahren. Überraschenderweise habe sich seither nicht viel geändert, sagt Sprenger.

Raffael Sprenger führt in vierter Generation das Geigenbauatelier in St. Gallen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Raffael Sprenger führt in vierter Generation das Geigenbauatelier in St. Gallen. SRF

Sein Handwerk als Geigenbauer gelernt hat Raffael Sprenger in Italien. Später auf seinen Wanderjahren in England erlernte er das Restaurieren von alten Geigen. In St. Gallen führt er nun das Geigenbauatelier Sprenger in vierter Generation. Seine Kundschaft beinhaltet die ganze Spannweite vom Geigenschüler bis zum Profimusiker.

Alte Handarbeit

Leimen, schleifen, lackieren. Alten Geigen zu neuem Glanz verleihen, das funktioniere heute noch wie vor 100 Jahren, sagt Raffael Sprenger: «Wir machen noch immer den grössten Teil der Arbeit von Hand. Etliche Werkzeuge meines Urgrossvaters benutze ich noch heute im Atelier», sagt der 41-jährige Geigenbauer und Restaurator.

SRF1, Regionaljournal Ostschweiz, 17:30 Uhr