Kopf und Kragen für tausend Schafe

DOK: Jeweils Ende Sommer macht sich eine Gruppe junger Männer aus Naters auf, um die Schafe aus der Wildnis des Inneren Aletschji zurückzuholen. Die Filmer Beat Bieri und Mani Koller dokumentieren die kräftezehrende Suche in einer unerbittlichen Natur, die nichts freiwillig hergibt.

Video «Kopf und Kragen für tausend Schafe» abspielen

Kopf und Kragen für tausend Schafe

51 min, aus DOK vom 3.11.2011

DOK vom 03.11.2011

Jeweils Ende Sommer macht sich eine Gruppe junger Männer aus Naters auf, um die Schafe aus der Wildnis des Inneren Aletschji zurückzuholen. Es ist eine harte und gefährliche Arbeit. Das riesige Gelände ist unwegsam, enge Grasnarben verlaufen zwischen felsigen Abgründen. Und an warmen Tagen verstecken sich die Schafe gern im Schatten von Felsbrocken. Die Filmer Beat Bieri und Mani Koller dokumentieren die kräftezehrende Suche in einer atemberaubenden, doch unerbittlichen Natur, die nichts freiwillig hergibt, auch nicht die 1020 Schafe. Zudem droht ein Wetterumschwung mit Nebel und gar Schnee.