Angehende Architekten studieren in der St.Galler Hauptpost

Die Fachhochschule hat eines ihrer Platzprobleme gelöst. Für das neue Architektur-Studium hat die Fachhochschule St.Gallen Räume in der Hauptpost gefunden. Langfristig fasst die Fachhochschule einen Neubau ins Auge.

Hauptpost St. Gallen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Hauptpost beim St. Galler Bahnhofplatz löst Platzprobleme der Fachhochschule. SRF

Die Hauptpost befindet sich, wie die Fachhochschule (FHS) selbst, direkt beim Bahnhof St. Gallen. Zwar ist das Gebäude auf der anderen Seite der Geleise. Dennoch spricht FHS-Rektor Sebastian Wörwag von einem Glücksfall. Gewisse Vorlesungen würden im Hochhaus der Fachhochschule stattfinden. «Da ist es wichtig, dass die Studentinnen und Studenten in einer Pause schnell das Gebäude wechseln können», so Wörwag.

«  Der Kanton baut nicht auf Vorrat.  »

Rolf Bereuter
Leiter Amt für Hochschulen Kanton St. Gallen

Mit dem neuen Standort sind die allgemeinen Platzprobleme der Fachhochschule St. Gallen aber nicht gelöst. Rektor Wörwag ist weiter auf der Suche nach zusätzlichen Räumen. Gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF 1 sagt Wörwag: «Langfristig werden wir einen Erweiterungsbau ins Auge fassen».