Ausserrhoder Tourismus holt sich starken Partner in Innerrhoden

Wenn es um den Tourismus geht, dann wollen die beiden Appenzell eigenständig sein. Zwei Organisationen bewerben das Appenzellerland. Offensichtlich können sie aber doch nicht ganz von einander lassen. Seit kurzem macht Ausserrhoden mit einem Innerrhoder Unternehmen als Hauptpartner Werbung.

Appenzellerland Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Neben dem Bier wirbt das Appenzellerland vor allem mit der Landschaft. Keystone

Das «Locher Bräu» und der Ausserrhoder Tourismus haben sich vertraglich aneinander gebunden. «Natürlich löst diese Partnerschaft Fragen aus», sagt der Geschäftsführer von Appenzellerland Tourismus AR, Urs Berger, gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» auf SRF1.

«Aus werbetechnischer Sicht macht es aber durchaus Sinn.» Die Brauerei Locher werbe nicht für Innerrhoder Bier. Sie sei das Appenzeller Bier.

«  Da wir das Appenzellerland bewerben, gibt es hier viele Synergien zu nutzen. »

Urs Berger
Geschäftsführer Appenzellerland Tourismus AR

«Kein Kommentar»

Der Geschäftsführer von Appenzellerland Tourismus AI, Guido Buob, will keine Stellungnahme abgeben. Er verweist lediglich auf den «freien Markt».