Auto versinkt im Walensee

Ein Auto kam bei Weesen von der Strasse ab, überschlug sich mehrmals und stürzte schliesslich in den See. Der Fahrer und zwei Mitfahrer konnten sich rechtzeitig retten.

Polizeiboot auf dem Wasser Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Polizeitaucher konnten das Auto noch nicht orten. zvg

Drei Personen im Auto hatten grosses Glück: Sie konnten sich laut der St. Galler Kantonspolizei schnell selbst befreien. «Es hätte auch schlimm ausgehen können», sagt Sprecher Hanspeter Krüsi, «ein Auto füllt sich unheimlich schnell mit Wasser, die Türen lassen sich dann kaum mehr öffnen».

Das Auto versank über 40 Meter tief im See. Ein Boot konnte die beiden Männer und die Frau aufnehmen und unverletzt ans Ufer bringen. Der beim 23-jährigen Lenker durchgeführte Drogenschnelltest fiel positiv aus. Er musste seinen Fahrausweis auf der Stelle abgeben.

Das Auto konnte noch nicht geortet werden. Aus Sicherheitsgründen suchten Polizeitaucher den See erst bis zu einer Tiefe von 40 Metern ab.