Beni Würth wechselt ins Finanzdepartement

Der St. Galler Volkswirtschaftsdirektor Benedikt Würth (CVP) wechselt ins Finanzdepartement. Würths bisheriges Ressort übernimmt sein neu gewählter Parteikollege Bruno Damann. Marc Mächler (FDP) wird Baudirektor.

Der neue St. Galler Finanzdirektor Benedikt Würth an der Medienorientierung. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der neue St. Galler Finanzdirektor Benedikt Würth an der Medienorientierung. Keystone

Die Zuteilung der Departement dauerte am Dienstag rund drei Viertel Stunden länger als geplant. Man habe «intensiv diskutiert», sagte Gesundheitsdirektorin Heidi Hanselmann (SP), die als amtsältestes Regierungsmitglied die konstituierende Sitzung leitete.

CVP behält Schlüsseldepartement

Hanselmann, Sicherheits- und Justizdirektor Fredy Fässler (SP), Bildungsdirektor Stefan Kölliker (SVP) und «Innenminister» Martin Klöti (FDP) behalten ihre bisherigen Departemente. Mit der neuen Aufgabenverteilung ab Juni bleibt das Schlüsseldepartement Finanzen in der Hand der CVP. Benedikt Würth begründete seinen Wechsel vom Volkswirtschafts- ins Finanzdepartement nach fünf Jahren damit, dass er als Politiker «immer eine Affinität zu den Finanzen» gehabt habe, beispielsweise in seiner früheren Funktion als Stadtpräsident von Rapperswil-Jona.