Biorender-Aktionäre sind vor den Kopf gestossen

Der geplante Ausstieg der Stadt Wil aus der Firma Biorender in Münchwilen kommt bei den anderen Aktionären gar nicht gut an. Das Aktienpaket übernehmen will bislang auch niemand.

Logo von Biorender auf Gastank Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wie weiter bei Biorender? Im Moment will niemand das Aktienpakt von Wil kaufen. SRF

«Für uns war immer klar, dass wir Aktionäre eine Schicksalsgemeinschaft sind», sagt Thomas Stricker, Verwaltungsleiter der Gemeinde Uzwil. Er sei überrascht, dass Wil nun seine Aktien verkaufen wolle.

Die Stadt Wil kann aber nur aussteigen, wenn sie einen Abnehmer für die Aktien und für das Gas findet. Mit dem Aktienpaket verknüpft ist eine Gasabnahme-Pflicht. Für St. Gallen sei es kein Thema das Aktienpaket aufzustocken, sagt Stadtrat Fredy Brunner: «Wir können doch nicht Sponsoren der Nation sein.»

Auch andere Aktionäre haben gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» signalisiert, dass sie das Wiler Paket nicht übernehmen wollen.