Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Gemeinde hat viel in den Hafen investiert abspielen. Laufzeit 01:26 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 03.05.2019.
Inhalt

Bootsplatztarif Gemeinde Thal Hoher Tarif wegen Wassernutzungsgebühr

Der Schweizer Preisüberwacher rügt in seinem neusten Newsletter die unterschiedlichen Tarife der Schweizer Bootsmietplätze. Der teuerste Platz kostet über 1500 Franken, der günstigste rund 144 Franken. Diese Unterschiede liessen sich zwar durch den Zustand, das Alter oder den Komfort der Anlagen erklären. Aber die hohen Differenzen seien erklärungsbedürftig, schreibt der Preisüberwacher.

Ich denke, wenn der Platz besetzt ist und wir eine Warteliste haben, so ist auch der Preis akzeptabel.
Autor: Robert RathsGemeindepräsident Thal

In der Gemeinde Thal bezahlt ein Bootsbesitzer am Hafen Staad rund 1320 Franken für einen Platz. Dies ist der höchste Betrag am Schweizer Bodenseeufer. In einem Schreiben führt die Gemeinde Thal auf, wie sich dieser Betrag zusammensetzt – alleine die kantonale Wassernutzungsgebühr in St. Gallen macht demnach ein Drittel der Kosten aus. Auch im Kanton Thurgau gibt es eine entsprechende Gebühr.

Bootsplatztarif Hafen Staad

Komponenten
Betrag in Franken
Anteil in Prozent
Bootsliegeplatzmiete
55042
Betriebskosten17013
Kantonale Wassernutzungsgebühr
42032
Kurtaxe (optional, nur für auswärtige Mieter)
806
PW-Parkkarte (optional)
1007
Total1320100

Der Bootsliegeplatz und die Betriebskosten seien angemessen, so der Thaler Gemeindepräsident Robert Raths. Man habe viel in den Bau des Hafens investiert. Diese Investitionen müssten amortisiert werden. Zudem gebe es am Hafen Staad viele Annehmlichkeiten: einen Gastrobetrieb, sanitäre Anlagen, eine bediente Krananlage. Ausserdem könne der Hafen auch bei tiefem Wasserstand benutzt werden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Wuhrmann  (Granddad)
    Die kantonale Wassernutzungsgebühr ist eine reine Abzocke. Wir zahlen ja auch noch Bootssteuern. Und die Kantone leisten absolut Nichts dafür. Wenn schon, müsste auch jeder Badegast eine Gebühr an den Kanton abführen, sagen wir mal 100.- pro Person. Und wie wäre es mit einer Sitzflächengebühr, ca. 10'000.- p.a. für Kantonsratssitze?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen