Stadtratswahlen St. Gallen Boris Tschirky soll CVP-Sitz sichern

Die CVP der Stadt St. Gallen schickt den Kantonsrat und Gemeindepräsidenten von Gaiserwald, Boris Tschirky, ins Rennen um die Nachfolge von CVP-Stadtrat Nino Cozzio.

Porträt von Boris Tschirky. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Historiker Boris Tschirky, Gemeindepräsident von Gaiserwald, ist gebürtiger Rheintaler. CVP STADT ST. GALLEN

Der Kantonsrat und Gemeindepräsident von Gaiserwald, Boris Tschirky, ist am Dienstagabend von der CVP der Stadt St. Gallen als Stadtratskandidat nominiert worden. Mit ihm will sie den noch einzigen CVP-Sitz im fünfköpfigen Stadtrat verteidigen. Die Ersatzwahl für den gesundheitshalber zurücktretenden Nino Cozzio ist am 24. September 2017.

Boris Tschirky ist 52-jährig, zweifacher Vater, und ehemaliger Wirtschaftsförderer des Kantons St. Gallen und Direktor von St.Gallen-Bodensee-Tourismus. Aktuell ist er Präsident der Vereinigung der St. Galler Gemeindepräsidenten sowie Gemeindepräsident der St.Galler Vororte Abtwil und Engelburg.

Die SVP hat diese Woche zum Angriff auf den CVP-Stadtratssitz geblasen: Sie tritt mit Stadtparlamentarier und Unternehmer Jürg Brunner an.