Braunau: Pionierrolle in Sachen Windkraft im Thurgau

Sogenannte Windpärke mit mehreren grossen Windturbinen gibt es beispielsweise in Deutschland oder im Jura - nicht aber in der Ostschweiz. Trotzdem: Energie aus Windkraft ist auch hier immer wieder ein Thema. Und in Braunau könnte dereinst einer der ersten Ostschweizer Windparks entstehen.

Windturbinen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Tests sollen zeigen, ob es um Braunau genügend Wind für einen Windpark hat. Keystone

Hat es genügend Wind auf den Hügeln rund um Braunau oder nicht? Eine ein bis zwei Jahre dauernde Testreihe soll dies zeigen. Je nach Ergebnis könnte in Braunau in der Nähe von Wil einer der ersten Ostschweizer Windparks entstehen. Mit je nach Windverhältnissen zwischen einer und sechs Windturbinen.

Etwas tun für Energiewende

Zwei Firmen sind mit dem Projekt an die Gemeinde herangetreten. Der Gemeinderat hat für die Testmessungen grünes Licht gegeben. Er steht dem Windpark-Projekt offen gegenüber. «Falls Braunau tatsächlich prädestiniert ist und der Atomausstieg geschafft werden soll, muss man solchen Projekten offen begegnen», sagt Gemeindeammann Daniel Zimmermann gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von SRF1.

Die Energiewende sei nicht gratis zu haben. Wird das Projekt realisiert, bekommt die Gemeinde und die Region rund sechs Prozent aus dem Erlös des produzierten Stromes.

An einem ersten Informationsanlass am Dienstag sind aber auch Bedenken geäussert worden. Vor allem der von den Turbinen verursachte Lärm wurde kritisiert. Verlaufen die Test-Messungen positiv und würde sich der Bau des Windparks lohnen, haben aber immer noch die Bürger das letzte Wort.