Zum Inhalt springen

Ostschweiz Chef der St. Galler Kriminalpolizei ist tot

Während mehr als 20 Jahren leitete Bruno Fehr die St. Galler Kriminalpolizei. In seine Amtszeit fielen die Fälle des verschwundenen Mädchens Ylenia und der Lehrermord.

Bruno Fehr
Legende: Bruno Fehr leitete seit 1990 die Kriminalpolizei St. Gallen Keystone

Der Chef der St. Galler Krimialpolizei, Bruno Fehr, ist tot. Das teilte die Staatskanzlei am Freitagnachmittag mit. Über die Todesursache wurden keine Angaben gemacht.

Der 57-jährige wurde 1990 Chef der Kriminalpolizei. In seine Amtszeit fielen unter anderem die Fälle des Mädchens Ylenia und der St. Galler Lehrermord.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.