«Ein Frühsommer zum Vergessen»

Der Frühling war geprägt durch kalte Tage und der Frühsommer durch starke Regenfälle. Beides führte in der Landwirschaft zu grossen Ausfällen, besonders bei den Spargeln und den Erdbeeren. Bei den Spargeln wurden bis zu 40 Prozent weniger geerntet.

Frau bei der Spargelernte. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Produzenten sind nicht zufrieden mit der Spargel-Ernte dieses Jahres. Keystone

Beim Landwirtschaftlichen Zentrum Salez wird dieser Frühsommer als miserabel bezeichnet. «Ein Frühsommer zum Vergessen», sagt Rolf Künzler, verantwortlich für Gemüsebau und Beeren. Die Saison sei jetzt vorüber, machen könne man nichts mehr. Es bleibt die Hoffnung auf nächstes Jahr.

Bei den grünen Spargeln sind die Ausfälle noch grösser als bei den weissen.

Die Ernte bei den Weissen sei 20 bis 40 Prozent kleiner als im Vorjahr. Die Qualität sei zwar gut, die Quantität stimme nicht, bilanziert Rolf Künzler.

Saisonschluss bei den Erdbeeren

Bauern, die ihre Erdbeeren nicht abdecken konnten, müssen wegen den starken Regenfällen mit Ausfällen bis zu 50 Prozent rechnen.

Sich erholen können sich jetzt nur noch Gemüse- und Obstsorten, deren Ernte noch ansteht. Vorausgesetzt der Sommer ist ausgeglichen, hofft Rolf Künzler.