Die Armee am CSIO Ein wichtiges Schaufenster

Trotz des Vorfalls am Donnerstag: Der Reitsport-Anlass ist für die Armee ein wichtiges Schaufenster.

Soldaten beladen zwei Pferde. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Trainsoldaten am CSIO. SRF

Am Donnerstagabend wurde ein vierjähriges Mädchen am Rande des CSIO in St. Gallen von einem Hund der Armee in den Arm gebissen. Das Mädchen musste anschliessend im Spital behandelt werden.

Für die Armee ist das CSIO aber eigentlich eine willkommene Möglichkeit, sich zu präsentieren. Insbesondere für die Trainsoldaten, also die berittenen Soldaten. Denn ihre Truppe verliert immer mehr an Bedeutung. Heute werden noch an einem Standort rund 50 Train-Rekruten ausgebildet, in Zukunft soll die Truppe weiter schrumpfen.

Major Bruno Invernizzi sagt aber, die Pferde seien beliebt: «Dank der Tiere sind wir für viele interessant.» Er glaubt deshalb auch daran, dass der Train eine Zukunft hat. Wenn auch vor allem eine Repräsentative. In der Armee wurden die Pferde insbesondere für Transporteinsätze aufgeboten.