Geständnis im Tötungsdelikt von Tägerwilen

Ein 59-jähriger Mann hat gestanden, dass er am Pfingstwochenende in Tägerwilen eine Frau getötet hat. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft. Tathergang und Motiv sind noch nicht bekannt.

Mitte Mai wurde in der Nähe der Badi in Tägerwilen die Leiche einer 38-jährigen Frau gefunden. Die Obduktion ergab, dass die Frau an massiven Kopfverletzungen gestorben war. Untersuchungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft führten auf die Spur des 59-Jährigen.

Er wurde daraufhin international zur Verhaftung ausgeschrieben. Einen Tag später verhafteten die spanischen Behörden den Mann am Flughafen in Barcelona. Anfang Juli wurde er in die Schweiz ausgeliefert. In ersten Befragungen hat der 59-Jährige die Tat gestanden. Die Ermittlungen zum Tathergang und zum Motiv sind noch im Gange.