Zum Inhalt springen
Inhalt

Sanierung Glarner Regierung macht vorwärts mit Lintharena-Sanierung

Das Sportzentrum Lintharena in Näfels im Kanton Glarus muss in grösserem Ausmass saniert werden. Die Kantonsregierung will sich an der Planung der anstehenden Erneuerung mit maximal 925'000 Franken beteiligen.

Die Lintharena von aussen
Legende: Auf 20 Millionen Franken wurde die effektive Sanierung der Lintharena veranschlagt. zvg / Lintharena

Der Planungsbeitrag an die Trägerschaft der Lintharena, der noch vom Parlament genehmigt werden muss, sei mit Bedingungen verknüpft, teilte die Glarner Regierung am Dienstag mit. Unter anderem müsse die Sanierung der Submissionsgesetzgebung unterliegen. Zudem beansprucht der Kanton zwei Sitze im Projektausschuss.

Auf 20 Millionen Franken wurde die effektive Sanierung veranschlagt. Dringend benötigt wird das Geld für die Erneuerung des Hallenbades, das in seinen Grundzügen immer noch auf dem Stand von 1975 ist. Daneben ist laut Regierungsangaben die Gebäudesubstanz grundlegend sanierungsbedürftig.

Die Kosten für die Planung belaufen sich auf total 2,2 Millionen Franken. Die 925'000 Franken des Kantons sollen für die Erarbeitung des Vorprojekts mit Kostenvoranschlag eingesetzt werden. Gerechnet wird, dass mit der Sanierung im Mai 2019 begonnen werden kann.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.