Gossau kürzt Beiträge an Gymnasium Friedberg

Die Stadt Gossau rechnet im nächsten Jahr mit einem Defizit von rund 270'00 Franken. Das Stadtparlament verabschiedete das Budget am Dienstagabend. Dabei kürzte es den Standortbeitrag an das Gymnasium Friedberg um knapp 29'000 Franken. Weitere Kürzungen wurden abgelehnt.

Blick auf das Gymnasium Friedberg. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Gymnasium Friedberg erhält künftig weniger Geld von der Stadt Gossau. ZVG

Der Steuerfuss bleibt unverändert bei 126 Prozent, wie die Stadt mitteilte. Die Sparpakete des Kantons belasteten das Gossauer Budget mit 6,5 Millionen Franken, wurde betont. Der Stadtrat sei weiterhin gefordert, diese Zusatzbelastung zu kompensieren.

Die Nettoinvestitionen betragen 8,9 Millionen. Franken. Weil die eigenen Mittel zur Finanzierung nicht ausreichen, nimmt die Verschuldung zu. Neben dem Budget hiess das Stadtparlament einen Kredit von 886'000 Franken für neue Kanalisations- und Werkleitungen gut.