Gossau stimmt über Durchgangsplatz ab

Die Initiative für einen Durchgangsplatz für Fahrende ist zustande gekommen. Bereits in einem halben Jahr könnte an der Urne darüber abgestimmt werden.

Schuhe vor Wohnwagen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: 1060 Bürger und Bürgerinnen unterschrieben die Initiative. Sie wurde für gültig erklärt. Keystone

Mitte Dezember 2015 hat das Initiativkomitee die Initiative «Teilzonenplan Wehrstrasse (Durchgangsplatz)» eingereicht. Diese verlangt eine Umzonung an der Wehrstrasse in die Intensiverholungszone zur Verwendung als Durchgangsplatz für Fahrende. 1060 Bürger und Bürgerinnen unterschrieben die Initiative.

Voraussichtlich im März berät das Stadtparlament diese Initiative. Frühstmögliche Volksabstimmung könnte dann Anfang Juni sein, wie die Stadt Gossau am Montag mitteilt.

Stadtparlament stimmte bereits dagegen

Im September 2015 war dieses Geschäft bereits im Parlament traktandiert. Mit 18 zu 12 Stimmen wurde der Durchgangsplatz für Fahrende abgelehnt. Der Stadtpräsident Alex Brühwiler sprach damals von einer vertanen Chance.