Gossauer Rechnung viel besser als budgetiert

Die Rechnung der Stadt Gossau schliesst zweieinhalb Millionen Franken besser ab als budgetiert.

Der neugestaltete Stadtkern von Gossau. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der neu gestaltet Stadtkern von Gossau, aufgenommen am Strassenfest vom 25. August 2012. zvg

Nachdem im März 2013 eine Steuerfusserhöhung abgelehnt wurde, ging der Gossauer Stadtrat von einem Defizit von rund drei Millionen Franken aus. Dies heisst es im entsprechenden Communiqué des Stadtrats. Darauf setzte der Stadtrat bei den laufenden Ausgaben den Sparhebel an.

So wurden beispielsweise nicht alle bewilligten Kredite ausgeschöpft und Entlastungsmassnahmen sofort umgesetzt.

Allein beim Personalaufwand wurden 750'000 Franken weniger aufgewendet, davon 170'000 Franken im Bildungsbereich. Ausserdem wurden gezielt Ferien und Überzeit abgebaut und Stellen nicht besetzt, teilt der Stadtrat weiter mit.

Zum anderen habe die Stadt Gossau auch mehr Steuern von Unternehmen eingenommen. Mehreinnahmen resultierten auch aus einer Anhebung der Gebühren bei den Parkplätzen und für die Benützung von städtischen Sportanlagen.