Hemberg will nicht zu Neckertal

Die Toggenburger Gemeinde Hemberg will eigenständig bleiben. In einer Konsultativabstimmung äusserten sich 303 Stimmende gegen die Aufnahme von Fusionsgesprächen mit der Nachbargemeinde Neckertal. Nur 127 stimmten mit Ja.

Der Blick von Hemberg Richtung Neckertal. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Blick von Hemberg Richtung Neckertal. zvg

Mit dieser Abstimmung ist die Fusion von Hemberg mit Neckertal vom Tisch. Der Gemeinderat von Hemberg wird keine Fusionsverhandlungen mit der Gemeinde Neckertal aufnehmen. Er hatte die Stimmbürger in einer Konsultativabstimmung um ihre Meinung zu einer allfälligen Fusion befragt. Mit 303 Nein- zu 127 Ja-Stimmen fiel das Ergebnis deutlich aus.

Die Gemeine Neckertal ist erst im Jahr 2007 durch den Zusammenschluss der Gemeinden Brunnadern, Mogelsberg und St. Peterzell entstanden.