Kanton St. Gallen will fünftes Asylzentrum

Der Kanton St. Gallen bietet Hand, wenn es um den Bau neuer Bundeszentren für Asylsuchende geht. Die Gemeinden begrüssen das Vorgehen der Regierung.

Raum mit Kajutenbetten und zwei Afrikanern mit. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Im Frühling soll im Kanton St. Gallen ein fünftes kantonales Durchgangszentrum eröffnet werden. Keystone

Gleichzeitig weist der Präsident der Vereinigung der St. Galler Gemeindepräsidenten, Beat Tinner, darauf hin, dass es noch rund drei Jahre dauern könne, bis solche Bundeszentren stünden.

Und in dieser Zeit müsste zusätzlicher Platz für die Asylsuchenden gefunden werden. Er bekräftigt deshalb die Forderung der Gemeinden nach einem fünften Aslyzentrum.

Der zuständige St. Galler Regierungsrat Fredy Fässler erklärt in der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz», dass die Regierung diese Forderung ernst nehme und dabei sei, mögliche Standorte für ein fünftes kantonales Durchgangszentrum zu evaluieren. Dieses solle bereits im Frühling eröffnet werden.