Zum Inhalt springen

Ostschweiz Kein Hochwasser in der Ostschweiz

In den vergangenen Tagen ist viel Regen gefallen. Die Pegel in den Flüssen und Seen sind erhöht. In der Ostschweiz besteht allerdings keine Gefahr.

«Keine Probleme», sagt Hanspeter Krüsi von der St. Galler Kantonspolizei. Es bestehe keine Gefahr, dass in den nächsten Tagen die Flüsse über die Ufer treten. Die gleiche Situation herrscht auch in den anderen Ostschweizer Kantonen. In Appenzell Ausserrhoden, wo in vergangenen Jahren bei starken Regenfällen jeweils Hänge ins Rutschen kamen, gab es bis zur Stunde keine Zwischenfälle.

Die Pegel seien bereits wieder am Sinken, heisst es beim Thurgauer Amt für Umwelt. Wenn es in den nächsten Tagen ein heftiges Gewitter geben sollte, könnte es lokal aber zu kleineren Überschwemmungen kommen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.