Zum Inhalt springen
Inhalt

Landsgemeinde Glarus Es geht um viel Geld

An der Landsgemeinde Glarus vom kommenden Sonntag geht es unter anderem um eine Finanzspritze für die Bergbahnen, einen Kredit für die Sanierung der Lintharena in Näfels und um die Aspahltierung von Velowegen.

Touristische Infrastrukturen: Als Überlebenshilfe können die Glarner Sportbahnen in Braunwald und Elm auf öffentliche Gelder hoffen. Die Kantonsregierung und das Parlament haben einem Rahmenkredit von 12,5 Millionen Franken zugesprochen. Davon sollen 10 Millionen Franken in Investitionen fliessen. Im Vordergrund steht eine Anlage für die Schneesicherheit in Elm sowie eine Ganzjahres-Freizeitanlage in Braunwald. Allerdings sind dazu erst Projektideen mit sehr groben Kostenschätzungen vorhanden. Über die Freigabe der Mittel würde aber in jedem Fall der Landrat, also das Parlament, entscheiden.

Lintharena: Die Lintharena in Näfels soll saniert und zusätzlich mit einem Warmwasser-Aussenbecken, einem Kinderplanschbereich und einer Rutschbahn ausgebaut werden. Die Landsgemeinde entscheidet über einen 17-Millionen-Kredit für die Sanierung und über weitere knapp sechs Millionen Franken für den Ausbau. Alle Parteien ausser die BDP sind für die Ausbau-Variante.

Weitere Geschäfte: Insgesamt stehen 12 Geschäfte auf der Traktandenliste. Unter anderem eine Senkung des Bausteuerfusses und eine Änderung im Strassengesetz. Bei letzterem geht es darum, dass der Kanton in Zukunft mehr an die Baukosten von Kantonsstrassen zahlen muss, die Gemeinden würden entsprechend entlastet. Auch traktandiert ist ein Antrag des Vereins Pro Velo Linth mit dem Ziel, dass sämtliche kantonalen Radrouten bis 2030 asphaltiert, getrennt von den Fusswegen geführt und auch im Winter offen gehalten werden.

Zum Schluss: Die Landsgemeinde beginnt am kommenden Sonntag um 9.30 Uhr auf dem Zaunplatz in Glarus. Falls das Wetter schlecht ist, wird die Landsgemeinde um eine Woche verschoben. Radio SRF 1 informiert in den Nachrichten um 7 Uhr und um 8 Uhr über die Durchführung. Der öffentliche Verkehr ist am Sonntag im Kanton gratis.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.