Grenzwachtkorps Marihuana unter Kaffeekapseln

Das Grenzwachtkorps hat im St. Galler Rheintal eine Schwerpunktkontrolle durchgeführt und innert 24 Stunden 28 Delikte zur Anzeige gebracht. Unter anderem wurden auch Drogen festgestellt.

Marihuana auf einer Waage Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Unter Kaffeekapseln versteckt: knapp 30 Gramm Marihuana fanden die Beamten des Grenzwachtkorps. Grenzwachtregion III

  • Das Grenzwachtkorps deckte insgesamt 16 grössere Schmuggelfälle auf. Total versuchten Reisende 202 Kilogramm Fleisch, 16 Stangen Zigaretten und 46 Liter Alkohol am Zoll vorbei zu schmuggeln. Es wurden 8000 Franken an Bussgeldern eingezogen.
  • Bei einem in der Schweiz wohnhaften Slowaken stellte das Grenzwachtkorps fest, dass er trotz Führerscheinentzugs sein Fahrzeug lenkte. Und ein rumänischer Staatsangehöriger war wegen Verkehrsdelikten drei Mal zur Verhaftung ausgeschrieben. Auch er konnte verhaftet werden.
  • Weiter fand das Grenzwachtkorps in einem Linienbus 28,9 Gramm Marihuana. Dieses war in einem Tupperware-Gefäss, welches sich in einer Kaffeeschachtel befand, versteckt.