Mehr Stadtpolizisten für St. Gallen

Die St. Galler Stadtpolizei kann acht zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anstellen. Das hat das Stadtparlament am Dienstagabend entschieden. Die zusätzlichen Polizisten sollen vor allem präventiv für mehr Sicherheit in der Stadt sorgen.

Polizisten Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Vor allem auch die Fussballspiele des FC St. Gallens sorgen bei der Stadtpolizei für Überstunden. Keystone

Ab 2015 sollen die zusätzlichen Polizisten im Einsatz sein. Der zuständige Stadtrat Nino Cozzio betont, dass sie vor allem an der Front eingesetzt werden sollen. Zudem sollen auch Überstunden abgebaut werden.

«Das Parlament hat erkannt, dass in der Stadt die Arbeitsbedingungen wesentlich schwieriger sind», sagt Cozzio gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF1.

Mit vielen Wochenendeinsätzen und Fussballspielen seien die Stadtpolizisten mehr belastet als die Kollegen vom kantonalen Polizeikorps.