Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Neue Lohnordnung für St. Galler Lehrer

Lehrerinnen und Lehrer der St. Galler Volksschule erhalten einen neuen Berufsauftrag und eine neue Lohnordnung. Ab 2015 soll ihre Arbeitszeit nicht mehr in Lektionen, sondern in Stunden definiert werden. In diesem Jahr wird die Vorlage im Kantonsrat beraten.

Eine Lehrerin übt mit ihrer Klasse Französisch.
Legende: Klassenlehrer sollen um 1 bis 2 Lektionen pro Woche entlastet werden. Keystone

Die Regierung hat einen Nachtrag zum Volksschulgesetz verabschiedet, zwei Gesetze werden angepasst. Die wichtigsten Anpassungen betreffen die Jahresarbeitszeit der Lehrer und ihren Berufsauftrag.

So fallen die Lektionen weg, neu soll die Unterrichtszeit in Stunden definiert werden. Dies sei vergleichbar mit der jährlichen Arbeitsbelastung anderer Berufe, teilt die St. Galler Staatskanzlei mit.

Die Zulagen für die Klassenlehrer werden um 30 Prozent gekürzt. Diese Zulage wollte die Regierung erst halbieren. Die Kritik der Lehrer während der Vernehmlassung war allerdings gross. Nun hat man sich auf 30 Prozent geeinigt. Weiter sollen die Klassenlehrer entlastet werden, um eins bis zwei Lektionen pro Woche.

Im Februar kommt die Vorlage in den Kantonsrat. Nach der parlamentarischen Beratung sollen die Änderungen 2015 in Kraft treten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.