Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Niederhelfenschwil lässt sich scheiden

Der Gemeinderat von Niederhelfenschwil beendet die Partnerschaft mit der ungarischen Gemeinde Mindszentgodisa. Damit geht eine 22-jährige gemeinsame Geschichte zu Ende. Mindszentgodisa habe kein Interesse mehr gezeigt, heisst es in Niederhelfenschwil.

Mindszentgodisa
Legende: Die Gemeinde Mindszentgodisa liegt im Süden Ungarns. Google Maps

In Mindszentgodisa habe es politische Veränderungen gegeben, sagt der Gemeindepräsident von Niederhelfenschwil, Simon Thalmann. Seit die neue Partei an der Macht sei, zeige die ungarische Gemeinde der Gemeinde Niederhelfenschwil die kalte Schulter. Nach mehrmaligen erfolglosen Versuchen zur Kontaktaufnahme habe sich der Gemeinderat von Niederhelfenschwil entschieden, die Partnerschaft aufzulösen.

Thalmann betont, dass private Vereine zur Kontaktpflege an beiden Orten bestehen blieben. Er blicke auf eine schöne 22-jährige gemeinsame Geschichte zurück. So habe Mindszentgodisa beispielsweise am Herbstmarkt teilgenommen, Niederhelfenschwil sei dafür bei einer Schulhauseinweihung dabei gewesen.

Niederhelfenschwil will nun in eine neue Zukunft starten. «Vielleicht ergibt sich mit einer anderen Gemeinde etwas neues», sagt Thalmann.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.