Betriebshelfer Retter im Stall

Unfall, Krankheit, Überlastung: Wenn Bauern plötzlich nicht mehr im Stall und auf dem Feld arbeiten können, kommen Betriebshelfer zum Einsatz. Leute wie Marco Ammann. Der 26-jährige Toggenburger hilft, wenn’s drauf ankommt.

Marco Ammann kommt als Retter in der Not in den Stall. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Marco Ammann kommt als Retter in der Not in den Stall. SRF

Marco Ammann hat viel zu tun. Der 26-Jährige ist beim St. Galler Bauernverband als Betriebshelfer angestellt. Kommt er zu einem Einsatz irgendwo auf einen Hof im Kanton, dann stehen vor allem das Melken morgens und abends, das Füttern der Kühe und des Jungviehs sowie das Reinigen des Stalles und die Pflege der Tiere im Vordergrund.

Der Betriebshelfer hat vor einem halben Jahr seine Ausbildung als Landwirt abgeschlossen. Wie die meisten jungen Landwirte kann er nicht gleich den Hof der Eltern übernehmen. Doch anstatt wie viele seiner Kollegen als landwirtschaftlicher Angestellter oder im Baugewerbe zu arbeiten, möchte er das «Bauernhandwerk» auf verschiedenen Betrieben kennenlernen. «Da lernst Du unheimlich viel», sagt der begeisterte Landwirt.

SRF1, Regionaljournal Ostschweiz, 17:30 Uhr