Zum Inhalt springen

Header

Ein Mann in Priesterkutte sitzt im Studio einer Frau gegenüber.
Legende: Der Generalvikar des Bistum Chur zu Gast bei Lea Fürer. SRF
Inhalt

Ostschweiz «Säged Sie, wiä läbed Sie?»

Der Generalvikar vom Bistum Chur, Martin Grichting, spricht im Regionaljournal über sein Jahr 2012.

Ostschweizer Persönlichkeiten begleiten uns durch unsere Sendungen an Weihnachten und Neujahr. Wir blicken zurück auf das Jahr 2012 und schauen in die Zukunft ins Jahr 2013.

Was beschäftigt unsere Gäste zum Jahreswechsel? Wie haben sie das Jahr 2012 erlebt? Was erhoffen sie sich vom Jahr 2013? Vom 26. Dezember 2012 bis 6. Januar 2013 im Regionaljournal Ostschweiz.

«Säged Sie, wiä läbed Sie?»

26. DezemberHansjörg Walter und Hans Altherr
27. DezemberGeorg Brosi
28. DezemberMartin Landolt
30. DezemberSandra Graf
31. DezemberReto Schoch
2. JanuarMarkus Büchel
3. JanuarVreni Schneider
4. JanuarHermann Lei
6. JanuarMartin Grichting

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.