Schlaglöcher und illegalen Abfall per App melden

Seit gut zwei Monaten kann man in der Stadt St. Gallen mit einer neuen App melden, wenn eine Strassenlampe kaputt ist. Die App ist ein Erfolg. Jetzt wird der Service erweitert: Bald kann man alles melden, was in der Stadt stört.

App Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Störungs-App zeigt, welche Lampen defekt sind. SRF

Das kann beispielsweise ein Schlagloch sein, illegal deponierter Abfall oder ein verwaistes Velo. Erste Erfahrungen sammelte die Stadt St. Gallen bereits mit Strassenlampen.

Seit zwei Monaten bieten die Sankt Galler Stadtwerke eine App fürs Mobiltelefon an, mit der man defekte Strassenlampen melden kann.

Die Störungs-App zeigt alle Lampen in der Stadt St. Gallen als Punkte auf einer Karte an. Die defekte Strassenlampe kann so angewählt werden. Bis heute wurde das Programm 170 Mal geladen, 60 Störungen wurden gemeldet.

Service erweitern

Die Stadtverwaltung will bald einen umfassenden Service anbieten, mit dem man alle möglichen Mängel melden kann. Von defekten Treppen bis hin zu kaputten Abfalleimern. Auf diese Weise soll die Infrastruktur weiter verbessert werden. Der Stadtrat habe grünes Licht fürs Projekt gegeben. Geplant sei ein Online-Formular mit einer Kartenlösung, mit dem die Bürger den Schaden schnell melden könnten, sagt Sabine Hosennen von der Kommunikation der Stadt St. Gallen.

Wer dies lieber direkt mit dem Mobiltelefon mache, könne dies auch per App tun: Der neue Service werde in die bestehende App der Stadt St. Gallen integriert, auf «Mobile SG». Der neue Service kostet die Stadt ein paar Tausend Franken.

Schneller kommunizieren

«Hauptziel ist, dass die Bürger noch schneller und direkter mit der Stadt kommunizieren können», so Sabine Hosennen. Sie würden ihrerseits auch von der Stadt über den aktuellen Stand der Bearbeitung informiert.

Der neue Service soll im nächsten Frühling oder Sommer bereit stehen. Die gleiche Idee ist in Zürich schon seit über einem Jahr erfolgreich umgesetzt.