GL: Kraftwerk am Krauchbach Schweizer Armee will ihren Anteil loswerden

Kraftwerk am Krauchbach in Matt für 371'000 Franken zu haben. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Kraftwerk am Krauchbach in Matt für 371'000 Franken zu haben. HOMGATE

  • Das Bundesamt für Rüstung verkauft seinen Anteil an einem Wasserkraftwerk im Glarnerland.
  • Leute aus der Industrie, dem Gewerbe und auch Privatpersonen hätten sich die Unterlagen schicken lassen, heissst es beim Bundesamt für Rüstung auf Anfrage.
  • Das Kraftwerk gehört zur einen Hälfte der Standortgemeinde Glarus Süd und zur anderen Hälfte der Schweizer Armee für die Stromproduktion im nahen Truppenlager in einer ehemaligen Spinnerei.
  • Auf dem freien Markt gibt es den Strom billiger zu haben. «Das Kraftwerk wird darum nicht mehr gebraucht», heisst es beim Bundesamt für Rüstung weiter.
  • Die wohl grösste Interessentin am Anteil der Schweizer Armee ist die Standortgemeinde Glarus Süd. Sie hat das Vorkaufsrecht.
  • Der Verkaufsrichtpreis beträgt 371'000 Franken. «Das ist zu viel», sagt Gemeindepräsident Mathias Vögeli gegenüber dem «Regionaljournal». Man warte ab.