Verkehrsstatistik St. Gallen St. Gallen hat (k)ein Verkehrsproblem

Der Verkehr hat in der Stadt St. Gallen im vergangenen Jahr nicht zugenommen. Das zeigt die aktuelle Verkehrsstatistik. Weil der Verkehr auf der Autobahn aber deutlich zunimmt, müsse man sich rüsten, heisst es bei der Stadt.

Blick auf den Rosenbergtunnel, aufgenommen im November 2014, in St. Gallen. Der Autobahntunnel unterquert genau wie der gleichnamige Eisenbahntunnel die Stadt St. Gallen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: St. Gallen rechnet damit, dass die Stadtautobahn bald überlastet ist. Dann weiche der Verkehr auf die Stadtstrassen aus. Keystone

Entwicklung des Verkehrs: Der Verkehr auf den Kantons- und Gemeindestrassen hat zwischen 2014 und 2015 nicht zugelegt. Seit 2010 waren es lediglich Plus ein Prozent. Der Verkehr auf der Stadtautobahn nimmt dagegen jährlich um rund zwei Prozent zu.

Interpretation: St. Gallen rechnet damit, dass die Stadtautobahn bald überlastet ist. Dann weiche der Verkehr auf die Stadtstrassen aus, ist Christian Hasler vom städtischen Tiefbauamt überzeugt. Deshalb müssten bereits heute Massnahmen getroffen werden, um einen Vekehrskollaps in Zukunft zu verhindern.

Massnahmen: Der Kanton St. Gallen plant gemeinsam mit der Stadt ein Verkehrsmanagement. Pförnteranlagen, bauliche Anpassungen, Förderung von Velos und öffentlichem Verkehr sind angedachte Massnahmen.