Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio SP Thurgau tritt mit Präsidentin für den Ständerat an abspielen. Laufzeit 02:34 Minuten.
02:34 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 16.05.2019.
Inhalt

Ständeratswahl Thurgau SP tritt mit Präsidentin Nina Schläfli an

Der Vorstand der SP Thurgau schlägt Kantonalpräsidentin Nina Schläfli als Ständeratskandidatin vor. Das schreibt die Parteileitung in einer Mitteilung. Die offizielle Nominationsversammlung ist am 25. Mai.

Schläfli habe sich in ihren drei Jahren als Präsidentin als begabte, umsichtige und überzeugte Politiker gezeigt, so die Parteileitung. Sie setze sich für bezahlbare Krankenkassenprämien ein, für verstärkten Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit.

Das Kandidatenfeld formiert sich

Die SP hatte bereits angekündigt, dass sie eine Kandidatur für den freiwerdenden Thurgauer Ständeratssitz stellen wird. SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher hatte sich aus dem Rennen genommen und selber Schläfli als Kandidatin vorgeschlagen.

Nina Schläfli tritt gegen Jakob Stark an, der für die SVP den Ständeratssitz verteidigen will. Weiter kandidieren Ueli Fisch von den Grünliberalen und die parteilose Gabi Coray.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?