Thurgauer FDP lässt sich nicht beirren

Würden heute Eidgenössische Wahlen stattfinden, verlöre die FDP ein Prozent Wähleranteil im Vergleich zu den letzten Wahlen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage. Für die FDP Thurgau wird es damit besonders eng.

Werner Messmer Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mit dem Rücktritt von Werner Messmer verlor die FDP Thurgau 2011 ihren Nationalratssitz. Keystone

Die Thurgauer FDP hat bei den letzten Wahlen im Jahr 2011 ihren Nationalratssitz verloren. Das Politbarometer der «Sonntagszeitung» und von «Le Matin Dimanche» prophezeit der FDP Schweiz Einbussen von einem Prozent Wähleranteil.

Der Präsident der FDP Thurgau, Walter Schönholzer, lässt sich allerdings nicht beirren. Seiner Meinung nach hat die FDP Thurgau in den letzten zwei Jahren eher zugelegt. Schönholzer glaubt deshalb daran, dass die Partei den Nationalratssitz im Jahr 2015 zurückerobern kann. Er räumt aber auch ein, dass die FDP das nicht im Alleingang schaffen wird.