Thurgauer Musikverband in neuer Hand

Nach 24 Jahren hat Heini Füllemann am Samstag das Präsidium des Thurgauer Kantonal-Musikverbandes abgegeben. In die Fusstapfen tritt Ruth Gubler aus Märstetten.

Musikinstrument Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Thurgauer Musikverband wird gestärkt: Die neue Präsidentin wir durch eine Geschäftsstelle entlastet. Keystone

500 bis 600 Stunden pro Jahr hat Heini Füllemann für das Präsidium des Turgauer Kantonal-Musikverbandes aufgewendet – 24 Jahre lang. Nun hat er am Samstag das Amt abgegeben.

Die Delegiertenversammlung hat als Nachfolge Ruth Gubler aus Märstetten gewählt. Gubler möchte den Verband weiterentwickeln und die Sektionen und Vereine wieder besser integrieren. Auch setzt die Märstetterin auf die Jugendmusik, die besser gefördert werden soll.

Stolz ist Ruth Gubler, dass sich aus dem Thurgau dreizehn Verbände für das Eidgenössische Musikfest 2016 in Montreux angemeldet haben.