Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Thurgauer Regierung möchte Fracking regeln

Am deutschen Bodenseeufer prüft eine britische Firma, ob Erdgas mit der Fracking-Methode gefördert werden könnte. Auf einen parlamentarischen Vorstoss hin, möchte die Regierung diese Methode nun gesetzlich regeln.

Bohrturm
Legende: Bei Fracking möchte die Thurgauer Regierung kein Risiko eingehen, sie möchte diese Methode gesetzlich regeln. Keystone

Bei der Fracking-Methode wird ein Gemisch aus Sand, Wasser und Chemikalien in den Untergrund gepresst. Die Methode ist umstritten und Vorstösse auf kantonaler und nationaler Ebene wollen sie verbieten. Die Thurgauer Kantonsräte wollen aber kein Verbot, sie wollen nur klare Regeln.

Die Parlamentarier aus fast allen Parteien verlangten in ihrem Vorstoss, dass die Thurgauer Regierung klar definiert, wie der Untergrund genutzt werden soll. Sie befürchten, ein totales Verbot von Fracking würde auch die Geothermie behindern.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.